Nach dem heutigen 6.Spieltag der Verbandsrunde muss die 2.Mannschaft vermutlich ihre Aufstiegshoffnungen begraben. Mit 3:5 verlor das
Team in Lindenhof. Zwar beträgt der Rückstand nur ein Punkt, doch das Restprogramm spricht eindeutig für Lindenhof. Während wir an
den ersten 4 Brettern die DWZ-Überlegenheit der Gastgeber mit 4 Remis im Griff hatten, mussten wir hinten drei Niederlagen einstecken.
Schade, es war sicherlich mehr drin, aber auch so kann die Mannschaft mit der bisherigen Saison zufrieden sein. Martin Best hieß der einzige
Sieger und schraubte sein Score auf 6:0!

Am Sonntag steht der 6.Spieltag auf Badische Ebene an. Die 2.Mannschaft spielt im Spitzenspiel bei Ihrem Verfolger Lindenhof, ein
richtungsweisendes Spiel für beide Teams. Der Sieger darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Verbandsliga machen.

Die 3.Mannschaft ist bei der 2.Mannschaft in Mühlhausen zu Gast, bzw. in Rettigheim, da die Gastgeber wegen des Faschingsumzuges
das Heimspiel dorthin verlegt haben. Ein Sieg für unsere Mannschaft ist Pflicht, um weiterhin im Aufstiegsrennen zu bleiben.

Die 4.Mannschaft empfängt Eppelheim II und will den Platz an der Sonne verteidigen

Die 5.Mannschaft empfängt in ihrem vorletzten Saisonspiel Eppingen VII und kann mit einem Sieg die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.

 

Bei den Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaften in Sandhausen konnte sich Leimen souverän durchsetzen, nachdem wir im letzten Jahr
siegreich waren. Mit nur einem Verlustpunkt nach 8 Runden siegten sie klar vor unserer Mannschaft in der Besetzung Oswald Gschnitzer,
Michael Haas, Frank Haas und Adrian Gschnitzer. Leider waren nur 5 Teams am Start, Eppingen musste kurzfrsitig witterungsbedingt
absagen, und bei unserer 2.Mannschaft gab es krankheitsbedingt einen Ausfall, auf die Schnelle war kein 4.Mann zu finden.

Am 7.3.2015 findet in Kraichtal die Badische Meisterschaftschaft statt, Gelegenheit, sich bei Leimen zu revanchieren.

Mit einem deutlichen 5,5:2,5 Sieg gegen die südbadischen Gäste aus Freiburg-Zähringen haben wir den 2.Platz in der Tabelle erobert.
Die Gäste waren sehr ersatzgeschwächt angetreten, obwohl ein Sieg eigentlich Pflicht war. So waren nur die ersten drei Bretter top
besetzt, und hier konnten wir im Spielverlauf drei sichere Remis einfahren. Zu Beginn stand es früh 1:0, da Adrian kampflos an Brett 8
gewann. Nach einem Remis von Horst an Brett 2 brachte uns Jens mit einem erneuten Schwarzsieg mit 2,5:0,5 in Führung. Diesem