Nach der Auftaktniederlage gegen Erlangen gelang gestern nachmittag einen deutliches 4:0 gegen den württembergischen Vertreter aus Spaichingen.
Dank Losglück ging es heute morgen gegen Gütersloh, die beide Kämpge verloren hatten. Mit Glück und Geschick gab es ein 2,5:1,5 für uns, verbunden
mit dem Sprung auf Rang 4. In der Nachmittagsrunde geht es gegen SC Porta Westfalica Holtrup, eine Mannschaft, die sich auf Augenhöhe befindet.

Leider lief der Turnierstart nicht wie erhofft: Gegen die an 5 gesetzte Mannschaft aus Erlangen hatte unser Walldorfer U14-Team (Setzlistenplatz 15 von 20)
nur gewisse Chancen auf ein Unentschieden. Zunächst verlor Cora an zwei aus der Eröffnung heraus, dann übersah Conrad eine Springergabel und musste
die Segel streichen. Spannend wurde es nur, weil Julians Gegner am dritten Brett mit Figur mehr trotz 30 Sekunden Zeitgutschrift pro Zug die Zeit
überschritt. David versuchte alles um noch zu gewinnen. Vor der Zeitkontrollen im 40.Zug hatte David gute Gewinnchancen und wie sein Gegner wenig Zeit.
Nach der Zeitnot musste er dann ein leicht schlechteresTurmendspiel verteidigen - vergebens, am Ende verlor David in schwieriger Stellung auf Zeit.

 Jetzt spielen wir im Baden-Württemberg-Derby gegen die letztgesetzte Mannschaft aus Spaichingen.

Der Schachverein Walldorf wünscht allen frohe

Weihnachten, Gesundheit und alles Gute für

das Jahr 2015

 

Am Freitag findet der letzte Schachabend in diesem Jahr statt. Jürgen Zwecker und seine Mitstreiter werden
mit den Kids einen gemeinsamen Abschluß feiern.
Anschließend werden auch die Aktiven zum letzten Mal an die Bretter gehen, ehe es in die Weihnachtsferien geht.
Der nächste Schachabend findet dann am 2.1.2015 statt, ab 20 Uhr ist das Spiellokal geöffnet.