Am Wochenende wurde in Lübeck die deutsche Schnellschachmeisterschaft ausgespielt. Mit Adrian war auch
ein Walldorfer am Start. Nach 8 Runden lag er mit 5,5 Punkten im Verfolgerfeld auf dem geteilten 2.Platz. Doch
wie es halt so ist, wenn man lange vorne mitspielt, trifft man auch mal auf den Tabellenführer, und das war an
diesem Tag GM Rasmus Svane, der bereits 8 aus 8 auf dem Konto hatte und natürlich den Ehrgeiz aufbrachte,
die 100 % voll zu machen. Mit Weiß hatte er dazu eine gute Vorrausetzung, sodaß Adrian zwar lange kämpfe,
aber am Ende doch zum Sieg gratulieren musste. So verblieb er bei seinen 5,5 Punkten, welche am Ende
Rang 9 bedeuteten, punktgleich mit Rang 7 und immerhin 12 Plätze besser als sein Startrang.