Es ist bald geschafft, am kommenen Sonntag findet der letzte Spieltag der Saison statt, der coronabedingt
verschobene 6.Spieltag wird gespielt. Es kommt zu folgenden Begegnungen:

Walldorf II - Mosbach
Für die 2. Mannschaft geht es darum, mit einem Sieg den 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Ladenburg steht mit
3 Punkten Vorsprung bereits als Meister der Verbandsliga Nord fest und wird in die Oberliga Baden aufsteigen.

Paimar - Walldorf III
Das direkte Duell um Platz 1 in der Bereichsliga Nord 2. Uns reicht als Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung
ein 4:4 für den Aufstieg.

Mühlhausen II - Walldorf V
Nach oben und unten geht nicht mehr viel. Mit einem Sieg könnte es noch Platz 2 in der Abschlusstabelle werden.

Walldorf VI - Eppingen IV
Hier gilt es den guten 3. Tabellenplatz zu verteidigen. Auf Platz 2 sind es bereits 3 Punkte Abstand.

Rot III - Walldorf VII
Platz 2 der Tabelle ist bereits in Stein gemeißelt. Nach vorne und hinten sind es je 3 Punkte.

Seit 10 Uhr läuft der Kampf gegen Eppingen. Beide Teams zu gestern unverändert. Hier der Verlauf:

Remis Carlos
Remis Julius
Remis Janos
Remis Gergely
Sieg Fabian
Remis Adrian
Remis Oswald
Niederlage David

Somit Endstand 4:4

Schott Mainz verliert deutlich in Schwegenheim mit 1,5:6,5 und hat bei dem Restprogramm mit Baden-Baden und
Ötigheim die schlechtsten Chancen auf den Klassenerhalt.

Worms gewinnt 5,5:2,5 gegen Böblingen und ist jetzt punktgleich mit uns. Wir liegen jedoch einen halben Brettpunkt
vor Worms. Beide Teams liegen 1 Mannschaftspunkt vor Mainz und haben die deutlich besseren Brettpunkte, allerdings
mit einem Spiel mehr.

Somit wird das Spiel am 3.7. in Worms das Endspiel um den Klassenerhalt sein. Mainz könnte zwar beide Teams
noch überholen, aber bei dem o.g. Restprogramm ein schwieriges Unterfangen

 

Bei brütender Hitze und alles andere als TO-Konform (Spiellokal max 23°) besiegte unsere Mannschaft das
Team aus Böblingen. Unser Gegner war mit der TOP-7 angetreten, doch bereits frühzeitig gelangten wir auf
Siegkurs. Julius feierte seinen 1.Sieg, Fabian legte ein Remis nach. Danach ging es Schag auf Schlag:
Carlos drang mit den Schwerfiguren auf die 7.und 8.Reihe ein, 2,5:0,5: Adrian wie immer mit Angriffsspiel
und Bauernofper und einem netten Finale zum 3,5:0,5. Janos bekam in dem Moment ein Remisangebot
und nahm es zum 4:1 an. Und auch Oswalds Gegner sah kein Weiterkommen und bot Remis, auch hier
gab es angesichts des Spielstandes kein Zögern, der wichtige Sieg war erreicht. Dass Gergely an Brett 1
in guter Stellung fehlgriff und verlor, war ein Schönheitsfehler. David setzte mit einem Remis den Schlußpunkt
zum 5:3.

Doch Spannung ist angesagt. Eppingen verlor überraschend gegen den Gastgeber, die ihren ersten Sieg in
der 2.Bundesliga überhaupt feiern durfte, der zudem mit 5,5:2,5  recht hoch ausfiel. Heute fällt sicherlich
eine Vorentscheidung. Worms kann gegen Böblingen nachlegen, wir werden versuchen, den Wormser
Erfolg gegen Eppingen zu kopieren. Mainz spielt heute in Schwegenheim, allerdings mit einer
Mannschaftsaufstellung, die alles andere als erfolgsversprechend ist. Mal schauen wie es läuft!
Hier der Link zur Übersicht des 8.Spieltages!

https://ergebnisdienst.schachbund.de/bede.php?liga=2bls&runde=8

 

Jetzt am Wochenende findet der nächste Doppelspieltag statt. In Worms treffen wir am Samstag ab 14 Uhr auf
Böblingen und am Sonntag ab 10 Uhr auf den Bezirksrivalen Eppingen. Die Spiele finden in der Paternus-Schule
in Worms-Pfeddersheim statt.

Für das Ziel Klassenerhalt muss gegen Böblingen ein Sieg erzielt werden, keine einfache Aufgabe. Im Spiel
gegen Eppingen sind wir eher Aussenseiter.