75 Jahre Schachverein Walldorf

Jubiläumsbild

Schwäbisch Gmünd

Adrian startete gut, hatte dann allerdings zu viele Remis, doch 3,5 Punkte aus 4 Runden brachten ihn vor der 9.Runde
in Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Dann der Klassiker zum Abschluß: Züge in der Eröffnung vertauscht, auf dem Level
fatal. Somit mit 6 aus 9 am Ende Rang 14

Untergrombach

Fabian spielte im A-Open lange oben mit, 4,5 aus 5, die Entscheidung gegen ihn in einer beiderseitigen Zeitnotpartie
gegen Farmani. Ein Sieg zum Abschluß brachte ihn auf 5,5 Punkte und den geteiltem 3.Platz, Glückwunsch dazu.

Im B-Open konnten Anna (mit 3,5 aus 7) und Marius (mit 3 aus 7) ihre DWZ  verbessern, Anna plus 20, Marius gar
mit plus 130

Am gestrigen Freitag ging die Badische Jugendeinzelmeisterschaft zuende. Drei Walldorfer waren am Start,
u.a. Jakob in der U14. Mit Startnummer 13 ging er als krasser Aussenseiter ins Rennen, um sich dann nach
5 Runden auf Platz 1 wiederzufinden. Gerade der Sieg in Runde 5 gegen Levin Uyar mit einer DWZ von über
1800 war sensationell. Doch dann ging wohl das Kopfkino los, ich, erster, Wahnsinn. Vielleicht war das
entscheidend, aber auch 7 Runden in 4 Tagen sind nicht ohne. So musste er in Runde 6 eine Niederlage
quittieren, und leider auch in Runde 7. Aber trozzdem, am Ende sprang ein toller 3.Platz heraus, wer hätte
das vor Turnierbeginn gedacht! Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.

In der U16w waren Yanchen und Sara am Start. Insgesamt 4 Spielerinnen nahmen teil, sodaß man mit
Hin- und Rückrundfe spielte. Darja Fischer vom KSF war jedoch einfach zu stark und gewann alle Partien.
Sara und Yanchen gewannen jeweils eine Partie gegeneinander und beide Partien gegen die Tabellenletzte.

Hier geht es zu allen Ergebnissen:

U14

U16 w

 

 

Sportschule Schöneck:

In Schöneck werden die badischen Jugendeinzelmeisterschaften U14 aufwärts ausgetragen. Sara und Yanchen
nehmen an der U16w teil und spielten in der 1.Runde gegeneinander, Yanchen konnte gewinnen. In der U14
spielt Jakob und landete gleich einen Aussenseitersieg gegen Yuxuan Meng, stark

Staufer-Open
In Schwäbisch Gmünd findet das Staufer-Open wieder statt. Adrian nimmt daran teil und hat die 1.Runde gewonnen

Untergrombach

Ab morgen wird auch wieder in Ubach gespielt. Fabian ist im A-Open am Start, Anna und Marius spielen im B-Open

 

So, heute der erste Tag im neuen Jahr, ich hoffe, ihr seid gut reingerutscht!!

Den ersten Tag möchte ich nutzen, um kurz auf die Turniere einzugehen:

U12 in München

An den letzten beiden Tagen erkämpften sich die Jungs ein 2:2 gegen Erkenschwick, tolle Leistung, dann gab es ein knappes
1,5:2,5 gegen Weimnar, gehe am letzten Tag noch ein 2:2 gegen die SG Turm Leipzig erzielt wurde. Mit 6 Punkten platzierte
sich die Mannschaft auf Rang 13, etwas besser als der Startrangplatz, Glückwunsch dazu. Bester Punktesammler war Haichen
mit 4,5 Punkten, Marius erzielte 4, Ilia und  Enias je 3

Hier das Abschlußfoto mit fast allen Teilnehmern, die in München waren

 

U16 in Neumünster

Unsere Mädels hatten in Runde 5 frei und kamen zu zwei Punkten, ein Ausflug an Meer war die tolle Alternative. Nachmittags
erkämpften sich die Mädels gegen den Gastgeber ein 2:2, doch die letzte Runde war zum vergessen, 0,5 verloren gegen
Oberkotzau, es lief nichts zusammen, da war deutlich mehr drin, nun gut, so ist es halt. Rang 15 blieb am Ende und immerhin
der Erfolg, dem deutschen Meister ein Remis abgeknöpft zu haben.
Anna erzielte 3,5 Punkte, Nina 3, Sara 1,5 und Yanchen 1, die Spitzenbretter waren schon hart

 

Open in Böblingen

David spielte in Böblingen ein gutes Turnier. Von Startplatz 7 sprang er am Ende mit 7 Punkten auf den 3.Platz, sicherlich ein gutes Ergebnis.
5 Siege, 4 Remis, ein Eloplus und einer kleine Belohnung der Lohn.

 

Open in Basel

Nicht ganz so gut lief es in Basel. Sebastian verlor gegen einen starken IM in Runde 7, ein Remis in Runde 8 war im Rahmen, dann jedoch
in Runde 9 eine Niederlage gegen einen nicht so starken Norweger, das wird ihn sicherlich ärgern. 4,5 Punkte sind nicht sein Anspruch
Igor wird auch nicht so zufrieden sein mit dem durchwachsenen Turnierverlauf, hoch, runter, am Ende 5 Punkte,
Beide blieben hinter den Erwartungen, ein Trodst, dass es sicherlich mal wieder anders laufen wird