Der 3.Spieltag wurde trotz weiter steigender Inzidenz noch planmäßig durchgeführt, allerdings aufgrund der politischen Vorgaben unter 2G-Bedingungen.
Der Verband hatte im Vorfeld beschlossen, keine Bußgelder für abgesagte Mannschaftskämpfte bzw. freigelassene Bretter zu verhängen. Daraus
resultierten bestimmt zwischen 40 und 50 abgesagte Kämpfe. Ein vorhersehbares Geschehen, aber der Verbandsspitze fehlte der Mumm, den Spieltag
komplett zu verlegen. So soll eine Präsidiumssitzung am kommenden Wochenende über das weitere Vorgehen entscheiden. Man darf gespannt sein,
aber ich vermute, dass der nächste Spieltag gecancelt wird. Trotz allem, gespielt wurde, und das ziemlich erfolgreich, sieht man von der 4.Mannschaft
ab. Denn auch uns hat es getroffen. Neben den Spielern, die schon die ganze Runde fehlten, mussten heute auch die ungeimpften Spieler passen.
So blieb uns keine andere Wahl, als den Mannschaftskampf der 4.Mannschaft in Lampertheim am Donnerstag abzusagen. Dafür gab es durchweg
Siege für die anderen Teams.

Bad Mergentheim II - Walldorf II 3:5
Ein glatter Sieg im Taubertal, und das, obwohl wir nicht in Bestbesetzung antraten und zudem Ahmad kurzfristig am Sonntag ausfiel. Doch die 7 Mann
konnten es richten. Die kampflose Niederlage konterten Hans-Heiner, Martin und Rudi mit Siegen, und die 4 Spitzenbretter Fabian, Michael, Marc und
Markus remisierten. 6:0 Punkten, ein toller Start. Und am nächsten Spieltag kommt es zum Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer aus Ladenburg

Walldorf III - Leimen 5,5:1,5
Ein klare Sache für die 3.Mannnschaft, obwohl auch hier am Sonntagmorgen die krankheitsbedingte  Absage von Daniel kam. Doch auch Leimen kam
geplant nur zu sechst, wobei dann noch ein Mann ausfiel. So hieß es 7 gegen 5. Mit einer 2:0 Führung im Rücken legten Bernhard und Kevin nach,
Peter S. baute auf 5:0 aus, danach remiserte Peter B.. Auch hier, 6:0 Punkten, passt

Walldorf V - Dielheim II 4,5:3,5
Gegen starke Gäste, die als Tabellenführer angereist kamen, gab es einen spannenden Kampf. Früh erzielte Sara das 1:0, Martin und Luca bauten
die Führung aus, Dielheim kam zwar immer mal näher, aber Manfred und Günter remisierten und Enias machte mit einem weiteren Remis den
Deckel drauf. Auch hier 6:0 Punkte, klasse.

Neckargemünd II - Walldorf VI 2:3
Auch hier gab es einen kurzfristigen Ausfall, aber die Gastgeber waren sehr sportlich und wollten ihr Mädchen an Brett spielen lassen, Brett 1 verzichte,
tolle Geste. Trotzdem waren die Gastgeber Favorit, aber die Jugend ist nicht zu unterschätzen. Haichen schlägt einen Gegner mit plus 500, Philip einen
Gegner mit plus 300. Und Raphael war kein Gentleman und gewann gegen das oben erwähnte Mädchen.

Walldorf VII - Eppingen V   8:0
Klare Sache in Hin und Rückspiel, Shuban, Arora, Ryan und Marius gewannen alle Partien!