Am 1.Spieltag musste unsere Mannschaft nach dramatischen Verlauf eine 3,5:4,5 Niederlage hinnehmen.
Bundesligaabsteiger Speyer-Schwegenheim war nach Bekanntgabe der Aufstellung Favorit. Bis auf ein
Brett waren die Gäste besser besetzt. Doch es entwickelte sich ein spannenden Kampf. Nach einem Sieg
von Gergely am Spitzenbrett und einer Niederlage von Joel an Brett 8 sowie zwei Remis von Adrian und
Julius stand es nach knapp 4 Stunden 2:2, und alles war noch möglich. In ausgeglichener Stellung remisierte
auch David. Dann ging es in die Endphasen der Partien. Fabian fand kein Durchkommen, auch hier remis.
Bei Oswald schwankte es hin und her, sicherlich mit mehr Potential für Oswald. Doch knappe Zeit und
komplizierte Stellung passen nicht zueinander, es geschehen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten, und
letztlich kam es zu einem remislichen Turmendenspiel, welches beides akzeptierten, Spielstand 3,5:3,5
Jetzt hing alles an Carlos, der ebenfalls eine schwierige Stellung auf dem Brett hatte. Leider gelang es
ihm nicht diese zu halten. Nach über 7 Stunden Spielzeit und 135 Zügen musste er aufgeben.

Sehr schade, das Glück war uns nicht hold. Im Parallelkampf siegte Mainz gegen Worms ebenfalls mit
dem gleichen Ergebnis. Heute um 10 Uhr geht es für uns gegen Mainz weiter.