75 Jahre Schachverein Walldorf

Jubiläumsbild

Bei brütender Hitze und alles andere als TO-Konform (Spiellokal max 23°) besiegte unsere Mannschaft das
Team aus Böblingen. Unser Gegner war mit der TOP-7 angetreten, doch bereits frühzeitig gelangten wir auf
Siegkurs. Julius feierte seinen 1.Sieg, Fabian legte ein Remis nach. Danach ging es Schag auf Schlag:
Carlos drang mit den Schwerfiguren auf die 7.und 8.Reihe ein, 2,5:0,5: Adrian wie immer mit Angriffsspiel
und Bauernofper und einem netten Finale zum 3,5:0,5. Janos bekam in dem Moment ein Remisangebot
und nahm es zum 4:1 an. Und auch Oswalds Gegner sah kein Weiterkommen und bot Remis, auch hier
gab es angesichts des Spielstandes kein Zögern, der wichtige Sieg war erreicht. Dass Gergely an Brett 1
in guter Stellung fehlgriff und verlor, war ein Schönheitsfehler. David setzte mit einem Remis den Schlußpunkt
zum 5:3.

Doch Spannung ist angesagt. Eppingen verlor überraschend gegen den Gastgeber, die ihren ersten Sieg in
der 2.Bundesliga überhaupt feiern durfte, der zudem mit 5,5:2,5  recht hoch ausfiel. Heute fällt sicherlich
eine Vorentscheidung. Worms kann gegen Böblingen nachlegen, wir werden versuchen, den Wormser
Erfolg gegen Eppingen zu kopieren. Mainz spielt heute in Schwegenheim, allerdings mit einer
Mannschaftsaufstellung, die alles andere als erfolgsversprechend ist. Mal schauen wie es läuft!
Hier der Link zur Übersicht des 8.Spieltages!

https://ergebnisdienst.schachbund.de/bede.php?liga=2bls&runde=8

 

Jetzt am Wochenende findet der nächste Doppelspieltag statt. In Worms treffen wir am Samstag ab 14 Uhr auf
Böblingen und am Sonntag ab 10 Uhr auf den Bezirksrivalen Eppingen. Die Spiele finden in der Paternus-Schule
in Worms-Pfeddersheim statt.

Für das Ziel Klassenerhalt muss gegen Böblingen ein Sieg erzielt werden, keine einfache Aufgabe. Im Spiel
gegen Eppingen sind wir eher Aussenseiter.

In der Pfingstwoche fand in Willingen im Sauerland die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft statt. Ein Riesenevent,
alle Alterklassen treffen sich dort, und zudem gibt es noch die Offenen Meisterschaften, an der man auch ohne Quali
teilnehmen kann. Diese Möglichkeit nutzen Haichen und Yanchen und spielten in der ODJM C mit. Das Erlebnis war
sicherlich toll für beide, sodaß das Ergebnis eher eine Nebenrolle spielte. Yanchen erspielte 5 Punkte aus 7 Partien,
die ersten beiden Runden musste sie leider auslassen. Haichen spielte alle 9 Runden, mit den 50 % dürfte er nicht
zufrieden sein. Aber wie gesagt, dass ganze erlebt zu haben ist toll und wird den beiden Kids immer in Erinnerung
bleiben.

 

 

Endlich, es ging mal wieder was am Schachabend. 14 Spieler hatten sich am Freitag zum Monatsblitz eingefunden.
Routiniers, Neulinge, Kids, es war alles dabei. Am Ende zeigte David seine Blitzstärke und gab nur ein Remis ab.
Auf Platz 2 Adrian, gefolgt von Oswald. Auf einem tollen 7.Platz mit 7 Punkten landete Ilia als bester Jugendlicher!