Am gestrigen Sonntag nahmen wir erneut Anlauf für den Aufstieg in die 4.Liga, nachdem es am Donnerstag nicht ganz gereicht hatte.
Und mit David hatten wir einen Neuzugang, der ganz entscheidend mitgeholfen hat, dass der Abend von Erfolg gekrönt war. 320 Punkte
standen am Ende auf unserem Habenkonto, Platz 2 die Belohnung und am kommenden Donnerstag der Auftritt in Liga 4

 

Bester Punktesammler in den zwei Stunden war mit jugendlicher Unbekümmertheit und Schnelligkeit David, der sage und schreibe 37 Partien
spielte, 68 % davon im Berserkmodus, mit halber Bedenkzeit von nur 1 ½ Minuten ohne Zeitgutschrift, und am Ende 79 Punkte ergatterte.
Im Gegensatz dazu der routinierte Horst, der 25 Partien spielte aber nur 5 Remis abgab, eine wahnsinnig starke Quote und eine Turnierleistung
von 2629. Weitere wichtige Punktesammler waren Carlos (41 Punkte aus 27 Partien), der später eingestiegene Fabian (40/14), Frank (30/24),
Peter (29/26) und Daniel (28/27). Ebenfalls dabei der zweite Frank mit 23 und Yuxuan mit 11, ebenso Adrian, der jedoch erst kurz vor Schluß.
Die drei letztgenannten kamen nicht mehr in die Mannschaftswertung.

 

Nun geht es am Donnerstag weiter, um 20.01 Uhr, mit 3 Minuten plus 2 Sekunden Zuschlag je Zug.

Nachdem es am Donnerstag technische Probleme mit den Servern gab wurde der Spieltag nur verkürzt und ohne Auf- und Aufstieg durchgeführt.
Wir landeten auf Platz 2, ein gutes Omen. Am gestrigen Sonntag ging es dann wieder zur Sache. Und es war hochdramatisch bis zum Schluß.
KKS, wer auch immer dahinter steckt, hatte sich abgesetzt, doch danach kämpften 7 Teams bis zu letzten Sekunde um die Aufstiegsplätze.
Meine letzte Gewinnpartie war ca. 90 Sekunden vor Ablauf beendet, danach wurde ich nicht mehr gelost. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich auch
Nienberge mit 201 Punkten ein kleines Polster verschafft, doch dahinter wir mit 192 Punkten sowie 4 weitere Teams mit 192, 191, 191 und
188 Punkten. Und wenn man bedenkt, dass die 7 besten Ergebnisse zählen war noch alles drin. 57 Sekunden vor Schluß kamen 2 Punkte für
uns dazu, aber auch die Konkurrenz punktete, immer noch 4 Teams innerhalb von 3 Punkten. Kleine Erlösung dann  22 Sekunden vor Schluß,
wir standen bei 197 Punkten, +3. Nienberge verharrte bei 201, waren aber so gut wie durch. Zittern, doch als der Hammer fiel hatten wir Platz 3
verteidigt, mit einem Punkt Vorsprung! Aufstieg in Klasse 5 geschafft!

 

Eine starke Mannschaftsleistung, Horst natürlich ganz vorne, dann Frank, aber alle punkteten konstant. Und das ohne Carlos, ohne David, ohne
Richard,ohne Fabians Punkte, der nicht in die Wertung kam, da er zu spät einstieg und 7 aus 8 holte, und auch nur mit 21 Partien (11 Partien)
von Michael, der erst später einstieg. Peter, Daniel, Yuxuan, ein Jugendspieler (der sich noch outen muss)  sammelten kräftig Punkte. Da könnte
noch etwas nach oben gehen. Und dann stößt vielleicht Adrian zu unserm Team.

Um am Donnerstag geht es in Liga 5 weiter, u.a. gegen den FC Bayern München!

 

 

Am gestrigen Abend lief der nächste Spieltag in der Quarantäneliga, dieses Mal in der Klasse 7C. In einem dramatischen Finale erkämpfen
wir mit 244 Punkten Rang 3, nur 6 Punkte hinter Schwäbisch Gmünd, aber ein Punkt vor dem Volksdorfer Schachklub aus Hamburg und
drei Punkte vor dem SK Blauer Springer Paderborn. Knapp 50 Sekunden vor Schluß hatte ich meine letzte Partie mit einem Seg beendet
und starrte auf die Tabelle: Tut sich noch etwas, so eng wie es war, oder gelingt der Sprung in die 6.Liga? Und tatsächlich, in den
verbleibenden Sekunden wurde keine Partie mehr positiv von den Verfolgern gestaltet, auch bei uns tat sich nichts mehr. Somit war der
3.Aufstieg in Folge gesichert, am Donnerstag geht es in der 6.Liga weiter. Am Start gestern waren Horst, Fabian, Richard, Frank, Peter,
Daniel und Yuxuan. Also exaxt die 7 Mann, die punkten dürfen. Überragend Richard mit 53 Punkten, aber auch die 11 Puntke von Yuxuan
waren wichtige Punkte:

Souveräner Sieg in der 8.Klasse, nun geht es weiter in die 7.Liga!