Sehr überzeugend lief der 6.Spieltag für die Walldorfer Teams. Die Saisonziele sind weiterhin in greifbarer Nähe. Der Reihe nach:

Walldorf II – Karlsruher Schachfreunde III   7,5:0,5
Nachdem die 1.Mannschaft des KSF kampflos die Punkte aus Buchen bekam, war die Befürchtung, dass die 3.Mannschaft stärker als üblich
ans Brett geht. Doch dem war nicht so, immerhin war es aber fast der beste Schnitt der Runde. Letztendlich lief es dann aber doch sehr deutlich
für uns. Ulrich, Michael und Ahmad sorgten für eine 3:0 Führung, die durch weitere Erfolge der beiden Peter sowie Martin ausgebaut wurde.
Marc remisierte am Spitzenbrett, Frank setzte mit dem 7.Tagessieg den Schlusspunkt. Nun geht es nach Conweiler, und anschließend kommt
Ettlingen zum vermutlichen Showdown um den Aufstieg.

Walldorf III – SK Sandhausen II   5:3
Nach der unglücklichen und überflüssigen Niederlage gegen Wiesloch-Baiertal kehrte die Mannschaft in die Erfolgsspur zurück. Gegen annähernd
gleichstarke Gäste entwickelte sich ein spannender Kampf. Nach einem Remis von Rudi musste Ray die Segel streichen, doch Peter an Brett 2
schaffte den Ausgleich. Andreas an Brett 8 und Markus an Brett 1 steuerten weitere Remis bei, und bereits zu diesem Zeitpunkt war der Sieg
absehbar. Daniel verwandelte seinen Mehrbauer zum 3,5:2,5, Bernhard widerlegte das Figurenopfer seines Gegners zum 4,5:2,5. Leo hatte im
Damenendspiel einen Mehrbauern. Doch es ist nicht einfach zu spielen, sodass er sich letztendlich auf Remis einigte. Mit dem 5:3 bleiben wir
weiterhin auf Platz 1. Jetzt kommen die Brocken mit Rohrbach und Mühlhausen. Nach diesen Spielen wird es sich zeigen, ob Platz 1 machbar ist.

Walldorf IV – SK Hockenheim VI   8:0
Was soll man dann sagen? Der Gegner kämpft um den Klassenerhalt und kommt mit einer an jedem Brett unterlegenen Mannschaft. Trotzdem
muss man die 8 Siege erstmal schaffen. Ralf, Richard, Cora, Kevin, Hagen, Robert, Yuxuan und Daniel hießen die Sieger. Mit 6 Punkten ist der
Klassenerhalt fast erreicht.

Walldorf V – SF Neckarsteinach I  6:2
Das Spiel begann mit einen Schreckmoment, den Manfred hat schlicht das Match verschlafen. So mussten die 7 Walldorfer gleich einem
Rückstand hinterherlaufen. Zwar war schon eine leichte Überlegenheit, doch die muss man erst mal umsetzen. Und dies gelang eindrucksvoll.
Andreas, Claus, Conrad, Jakob und Junlin siegten, Martin und Lukas remisierten. Mit 10:2 Punkten hat man die Spitze übernommen, im nächsten
Spiel gegen Eppelheim II wird wohl die Meisterschaft ausgespielt

Walldorf VI – SF Neckarsteinach II  3:3
Mit diesem Punkt ist die Klasse gehalten, für ganz nach oben wird es nicht reichen, ist aber auch nicht so schlimm. Aashif und Moritz siegten,
Hiroshi und Aryan remisierten

Mit unveränderter Aufstellung nehmen die beiden Teams den Mannschaftskampf auf. Die Vorzeichen sind
klar: Ein Sieg, und wir bleiben in Liga 2, gewinnt Stuttgart, kommen wir unter Zugzwang, Bei einem 4:4
verschiebt sich die Entscheidung auf den letzten Spieltag

 

14.00 Uhr
Die ersten Ergebnisse: Horst gewinnt, Janos verliert, Spielstand 1:1

Baden-Baden siegt gegen Hofheim
Im Spitzenspiel Emmendingen - Heusenstamm steht es 3,5:3,5
Neuberg gewinnt gegen Worms
Eppingen - Schönaich aktuell 3:3

14:34 Uhr
Adrian remisiert

14:48 Uhr
Fabian verliert, Rückstand

15:30 Uhr
Jetzt wird es schwer, David verliert, Spielstand 1,5:3,5
Und beim Rest sieht es beim besten Willen nicht danach aus, das Spiel noch umzubiegen

16:27 Uhr
Der Kampf ist beendet. Gergely remisiert, Oswald gewinnt, Olaf verliert leider. Endstand somit
3:5. Aufgrund des Restprogrammes mit Emmendingen und Baden-Baden ist der Klassenerhalt
so gut wie unmöglich, zumal Stuttgart gegen Schönaich eine leichtere Aufgabe hat und es für
Schönaich um nichts mehr geht.

https://www.schachbund.de/SchachBL/bede.php?liga=2bls&runde=8